REZENSION DRAGON KISS




Du wirst einen großen, dunkelhaarigen Fremden treffen – so hätte Annwyls Horoskop des Tages lauten können. Eigentlich ist die Kriegerin zäh und widerspenstig. Bis sie dem Drachen Fearghus über den Weg läuft und zu Wachs in seinen Klauen wird. Denn er ist groß, absolut tödlich, wahnsinnig attraktriv. Und er hat bisher noch nie Widerworte bekommen...

Cover

Bei diesem Buch handelt es sich um ein Tachenbuch. Im Vergleich zum englischen Cover ist mir das deutsche viel lieber. Da auf dem englischen leider nur ein nackter Oberkörper mit schwarzen langen Haaren und eine Art Fels oder Berg zu sehen ist.
Auf dem deutschen dagegen ist ein junge Frau mit roten Haaren zu sehen. Der Hintergrund ist in einem dunklen weinrot bis violett gehalten und es schimmern transparent Muster und eine Drachenzeichnung durch.
Kurz: Ich finde das deutsche Cover einfach schöner und ansprechender :)

Die Autorin

New York Times Bestseller-Autor G.A. Aiken lebt an der Westküste von Amerika. Bekannt wurde sie durch ihre erfolgreiche »Drachenwandler-Serie«. G.A. Aiken verbringt ihre meiste Zeit mit Schreiben. Wenn sie nicht gerade über sexy Drachen schreibt, dann schreibt sie über sexy Wer-Wölfe, Wer-Löwen, Wer-Tiger und andere Raubtiere unter dem Namen Shelly Laurenston. Im Piper Verlag sind bisher »Dragon Kiss«, »Dragon Dream«, »Dragon Touch« und »Dragon Fire« erschienen.

Handlung

In den ersten beiden Dritteln des Buches geht es um die Beziehung zwischen Annwyl, der Prinzessin der dunklen Ebenen und dem Drachen Fearghus. Dieser rettet sie, als sie in einem Kampf zu sterben droht, und nimmt sie bei sich auf bis sie wieder vollends gesund ist. Auch hilft er ihr ihre Wut zu zügeln und ihre Kampffähigkeiten zu verbessern. Schließlich ist Annwyl nicht nur die Prinzessin, sondern auch Anführerin einer Rebellion, deren Ziel es ist den König zu stürzen. Dieser ist allerdings ihr älterer Bruder Lorcan, der im ganzen Land für seine Grausamkeit und Wut bekannt ist und alles daran setzt seine kleine Schwester zu töten. Zusätzlich droht ihr auch noch von anderer Seite her Gefahr, denn der Drachenhof samt Königin hat Wind von ihrer Beziehung zu Fearghus bekommen. Für ihn kommt jedoch nur Annwyl als seine Gefährtin in Frage, da er sich bedingungslos in sie verliebt hat.
Im letzten Drittel des Buches wird die Hintergrundgeschichte zwischen der Königin der Drachen Rhiannon und ihrem Gefährten Bercelak näher beleuchtet. Man erfährt wie aus den beiden ein Paar wurde und wie Rhiannon schließlich Königin wurde.

Meine Meinung:

Dragon Kiss war sicher nicht das, was ich erwartet hatte. Doch die Geschichte an sich fand ich recht interessant und ausbaufähig. Leider muss ich sagen, dass der Schwerpunkt des Buches klar auf der Erotik liegt und nicht auf Charakteren und Handlungstiefe, was ich ein bisschen schade fand, da es auf Dauer leider etwas anstrengend wird ständig lesen zu müssen wie sich die Charaktere nur dauernd nur auf die Hose oder Brüste starren. Die Geschichte war allerdings im Großen und Ganzen ganz nett erzählt. An einigen Stellen fand ich das Buch auch recht witzig. Auch Charaktere waren oft amüsant und teilweise ein wenig schräg dargestellt, was mir gefallen hat. Nur mit Fearghus und Bercelak konnte ich nicht recht warm werden. Meiner Meinung nach haben die beiden sich einfach viel zu viel gefallen lassen. Schließlich ist es ein wenig unglaubwürdig wenn ein sehr mächtiger und starker Drachen durch ein bisschen weibliches Herumgezickte so schnell nachgibt und auf teilweise heftige Äußerungen nicht wirklich reagiert. Gut dagegen fand ich auch die Bercelak Rhiannon Passage. Es war interessant auch ihre Geschichte zu erfahren fand diese sogar besser als die Hauptgeschichte, da Bercelak doch ein wenig strenger als Fearghus ist und Rhiannon zwar eine Zicke, jedoch nicht so eine brutale, aufbrausende Furie wie Annwyl ist.
Das Buch ist zwar nicht für jederman geeignet doch wer auf sexy Fantasie steht, für den ist dieses Buch sicher genau das richtige.

Da ich das Buch ganz in Ordnung fand und es doch recht angenehm zum lesen ist gebe ich Dragon Kiss 3 Kekse :3









Kommentare:

  1. Tolle Rezension!
    Und du hast einen wirklich schönen Blog bin direkt Leserin geworden :)

    Liebe Grüße Nina

    http://ninasbuecher.blogspot.de/

    AntwortenLöschen